Über uns

Aktionsgemeinschaft gegen Fluglärm und Luftverschmutzung e.V.

Aktionsgemeinschaft gegen Fluglärm und Luftverschmutzung e.V.

Nach Jahren des ‚Einzelkampfes’ betroffener Bürgerinnen und Bürger wird 1996 die AKTIONSGEMEINSCHAFT GEGEN FLUGLÄRM UND LUFTVERSCHMUTZUNG e. V. gegründet. Sie wird vom Start weg das Sprachrohr für den Widerstand gegen dieses Projekt!

Circa 9000 Bürgerinnen und Bürger schlossen sich dem durch die Aktionsgemeinschaft (AG) organisierten Widerspruchsverfahren gegen den Flughafen Laarbruch an.

Für das Klageverfahren vor den Verwaltungsgerichten unterstützt die AG, finanziert durch die Mitgliedsbeiträge, 11 ausgesuchte Kläger. Diese Kläger (und weitere Privatkläger) führen stellvertretend für die betroffene Bevölkerung das Klageverfahren.

Die Ziele der Aktionsgemeinschaft waren in den letzten 10 Jahren eindeutig.
Stets wurde die AG von dem Gedanken geleitet: “Stopp-Laarbruch”
Das kleine Intermezzo im Jahre 2006, indem kurzzeitig von einer handvoll Mitgliedern eine “Vereinbarungslösung” ggf. für akzeptabel betrachtet wurde, ist überwunden.

In der Jahreshauptversammlung/Mitgliederversammlung – Ende 2006 – wurde dem neuen Vorstand der AG, nahezu einstimmig mit auf den Weg gegeben: Stoppt Laarbruch, ohne Kompromisse.

Damit ist die Aktionsgemeinschaft wieder auf ihrem alten Kurs. Somit wird der Vorstand der Aktionsgemeinschaft, das Votum der Mitgliederversammlung, konsequent verfolgen und die juristischen Aktivitäten kompromißlos dahingehend ausrichten.

Über das Ziel hinaus – die Schließung des Flughafens Laarbruchs zu erreichen – wird die Aktionsgemeinschaft in Zukunft auch den wirtschaftlichen Aspekt kritisch beobachten. Dazu gehört auch das Anprangern der unglaublichen Verschwendung und des uneffizienten Einsatzes von Steuergeldern.